Mehr Arbeitszeitflexibilität

Metall- und Elektroindustrie / bayme vbm

Die Zukunft gestalten
So möchte ich arbeiten!
Damit Sie immer und überall verbunden sind

Arbeitszeit an Arbeits- und Lebensrealität anpassen

So möchte ich arbeiten

Mit rund 813.000 Arbeitnehmern ist die M+E Industrie ein wichtiger Motor der bayerischen Wirtschaft. Zufriedene Arbeitnehmer und die flexible Verteilung der Arbeitszeit sind zentrale Faktoren für die Wettbewerbsfähigkeit bayerischer M+E Unternehmen. Diese engagieren sich weit überdurchschnittlich für die Vereinbarkeit von beruflichem mit privatem Leben. Dennoch benötigt auch die M+E Industrie mehr Flexibilität bei der Arbeitszeit, um die Balance zwischen dem betrieblichen Flexibilisierungsbedarf und dem Wunsch der Arbeitnehmer nach mehr Zeitsouveränität herzustellen.

Die Beschränkung der täglichen Höchstarbeitszeit auf zehn Stunden muss entsprechend der EU-rechtlichen Möglichkeit auf eine Wochenbetrachtung mit 48 Stunden verändert werden. Das führt nicht zur Erhöhung des Arbeitszeitvolumens, sondern zu mehr Flexibilität bei der wöchentlichen Verteilung der Arbeitszeit.

Deshalb braucht die M+E Industrie mehr Flexibilität:

  • Sie ermöglicht innovative und zeitgemäße Formen der Produktion und Dienstleistungen. Nur so kann die M+E Industrie die Chancen der Digitalisierung nutzen, wettbewerbsfähig bleiben und Arbeitsplätze sichern
  • Sie ermöglicht die von Unternehmern und Arbeitnehmern gewünschten neuen Arbeitsformen und familienorientierte Arbeitszeiten
  • Sie unterstützt die Zusammenarbeit von Betrieben über Länder- und Zeitzonen hinweg

  • Sie ermöglicht die (zeit-)effiziente Erledigung von Montage- und Service Tätigkeiten

  • Sie ermöglicht passgenaue, betriebsspezifische Regelungen, die die unterschiedlichen Branchen der M+E Industrie benötigen

  • Sie ermöglicht die Gestaltung attraktiver Arbeitsplätze für eine neue Generation von Arbeitnehmern, die sich stärker individuell in ihre Arbeit einbringen wollen

Ein Beispiel aus der Praxis

Ein Wochenend-Pendler möchte von Montag bis Donnerstag möglichst viel arbeiten, um am Freitag so früh wie möglich die Rückreise nach Hause antreten zu können. Damit das gelingt, ist es manchmal erforderlich, länger als zehn Stunden pro Tag zu arbeiten. Das ist mit dem bestehenden Arbeitszeitgesetz nicht möglich.

Bertram Brossardt im Gespräch

Das ganze Interview

Lesen Sie hier mehr zu den Forderungen der Bayerischen M + E Arbeitgeber

Mehr Flexibilität

Download Mehr Flexibilität und Beispiele aus der Arbeitsrealität