Mehr Arbeitszeitflexibilität

Spedition und Logistik / LBS

Wenn‘s schnell gehen muss
So möchte ich arbeiten!
Damit Ihr Geschenk rechtzeitig ankommt

Für volle Regale, pünktliche Onlinebestellungen und Just-in-time-Lieferungen

So möchte ich arbeiten

Der Wunsch des Einzelnen auf Teilhabe am weltweiten Bezug von Produkten wächst ständig. Heutzutage ist es daher für jeden Verbraucher eine Selbstverständlichkeit, weltweit online zu bestellen und sein Produkt in kürzester Zeit zu erhalten, im Supermarkt vor vollen Regalen zu stehen, einen Trendartikel im gewünschten Handelshaus käuflich zum gewünschten Zeitpunkt zu erwerben oder ein erforderliches Medikament beziehen zu können.

Für die Speditions- und Logistikbranche bedeutet das den Betrieb schneller und effizienter Lieferketten in engen Zeitfenstern unter Einbezug aller Verkehrsträger ─ Straße, Schiene, See- und Binnenschifffahrt sowie Luftfracht. Bei zeitlichen Verzögerungen drohen hohe Konventionalstrafen.

Die dahinterstehenden logistischen Prozesse, ob im B2B- oder im B2C-Bereich, sind von den Auftraggebern getrieben. Im Im- und Export wird die Ware daher nach den Anforderungen des Auftraggebers umgeschlagen, der wiederum den Wünschen seiner Kunden bzw. des Verbrauchers nachkommt. Dabei interessiert es im globalen Wettbewerb nicht, ob das dafür erforderliche tägliche Arbeitszeitkontingent des Logistikdienstleisters noch zur Verfügung steht oder gerade aufgebraucht ist. Das führt zu massiven Problemen bei der Arbeitszeiteinteilung der Mitarbeiter.

Um im internationalen Wettbewerb konkurrenzfähig zu bleiben, brauchen wir daher eine wesentlich höhere zeitliche Flexibilität. Flexibilität fordern auf der anderen Seite auch die Arbeitnehmer unserer Mitgliedsunternehmen. Im Zeitalter von „Work-Life-Balance“ werden starre, tägliche Arbeitszeitregelungen gerade auch arbeitnehmerseitig infrage gestellt.

Das fordert der LBS – Landesverband bayerischer Spediteure:

  • Wir brauchen eine flexible Verteilung der Arbeitszeit, weg von der täglichen hin zur wöchentlichen Betrachtung der Arbeitszeit.
  • Wir brauchen flexible Lösungen für die Wochenendarbeit.
  • Wir möchten keine Erhöhung des gesetzlichen Arbeitszeit Volumens.

Edina Brenner im Gespräch

Das ganze Interview

Lesen Sie hier mehr zu den Forderungen des LBS 

Mehr Flexibilität

Download Mehr Flexibilität und Beispiele aus der Arbeitsrealität